Fährhaus Hotel Collection

Das Fährhaus auf Sylt gehörte mit zu den ersten Privathotels, für die wir gearbeitet haben. Im Jahr 2004 haben wir für ein anderes privat geführtes Haus einen Hotelbroschüren-Wettbewerb gewonnen, das wurde in der Branche bekannt, und so bekamen wir 2005 eine Einladung auf Deutschlands nördlichste Insel. Es war Liebe auf den ersten Blick. Das Fährhaus in Munkmarsch, damals noch mit 20 Zimmern, war so klein und schön, so cozy und zurückhaltend. Inzwischen, nach so vielen Jahren der Zusammenarbeit, ist es so vertraut, dass es sich wirklich wie Nach-Hause-kommen anfühlt, wenn wir nach 6 Stunden Anreise auf den Parkplatz einbiegen.
Ähnlich geht es uns mit dem Aarnhoog in Keitum, dem kleinen Bruder vom Fährhaus. Er wurde 2015 umfassend renoviert und von uns mit einer tollen neuen Imagebroschüre ausgestattet. Sein Mid-Century-Look gefällt uns ausgesprochen gut; als wir in Vorbereitung unseres Berichtes in unserer Suite Life Nr. 4 für ein paar Tage dort wohnten, haben wir uns richtig wohl gefühlt. Natürlich ist auch Sylt sehr besonders, am schönsten finden wir die Insel im Winter, wenn wir nach den Besprechungen den Weg von Munkmarsch nach Keitum ganz alleine wandern – und auf dem Rückweg das Fährhaus schon von weitem leuchten sehen.
Das Fährhaus und der Aarnhoog auf Sylt sind seit 2005 unsere Kunden.

Mehr Inhalte