Berliner Fernsehturm

Zum Berliner Fernsehturm sind wir auf ganz klassischem Weg gekommen – durch die Einladung zu einem Pitch. Die Geschäftsführerin der TV-Turm Berlin Gastronomiegesellschaft, Christina Aue, hat ihre Karriere in der Hotellerie begonnen, deshalb waren ihr unsere Bildsprache, unsere Texte, gleich ganz nahe und vertraut. Aufgabe war es, dem insgesamt sehr technisch ausgerichteten Turm ein paar Emotionen einzuhauchen, weniger dem wirklich technischen Teil als der Gastronomie und der Aussichtsetage.
Gesagt – getan. Neue Fotos, neues CI, neue Broschüren, Anzeigen, Plakate, alles was man eben so braucht, um ein Image aufzubauen, haben wir dem Berliner Fernsehturm über die Jahre angedeihen lassen. Und irgendwann war – wie das manchmal bei einer intensiven Betreuung so passiert – die Luft raus, und Kunde und Agentur haben sich getrennt. Im Guten – denn das ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmensphilosophie.
Deshalb war es auch kein Problem, als die Marketingabteilung des Fernsehturms Ende 2016 bei uns anrief und nachfragte, ob man nicht vielleicht an vergangene Zeiten anknüpfen könne, die Erfahrung mit anderen Agenturen seien nicht sehr positiv gewesen. Ja, man konnte. Seither arbeiten wir wieder zusammen, so dass – neben vielen "Gebrauchsgegenständen" zum 50. Geburtstag des Turms im Jahr 2019 ein ganz wundervolles Jubiläumsbuch entstanden ist. Ydo Sol hat fotografiert, Hep & Ko hat gestaltet. So darf es weitergehen, mindestens die nächsten 50 Jahre!
Für den Berliner Fernsehturm haben wir von 2008 bis 2012 gearbeitet – und tun das seit 2016 wieder.

Mehr Inhalte